A

Als ich die Anfrage von Jutta & Timo bekommen habe, habe ich mich unheimlich gefreut, denn ich wollte schon soo lange einmal eine Hochzeit in der Orangerie begleiten. Bevor es dort los ging, haben wir drei uns für das Paarshooting im Friedenspark getroffen, um anschließend in den Rheinauhafen für ein paar mehr Fotos zu spazieren. Die perfekte Kombination für meinen Geschmack. Dazu kam, dass der Wolkenhimmel jedes Fotos gleich 100x dramatischer gemacht hat – ich liebe sowas! Bei der Orangerie angekommen, konnte ich erstmal gar nicht fassen, wie wunderschön alles war. Mitten im Volksgarten hat man das Gefühl, dass man sich in irgendeiner Scheune im Bergischen befindet. Dazu hatte Jutta gaaaanz tief in die Deko Trickkiste gegriffen und wirklich alles gegeben. Jede kleine Ecke war traumhaft schön geschmückt mit selbst gebastelten Accessoires. Auf einer kleinen Lichtung fand die freie und sehr persönliche Trauung statt. Anschließend gab es Cocktails, Bier und vor allem wurde der Kuchen angeschnitten und die wunderschöne Candy Bar eröffnet. Den ganzen Tag lang habe ich mich ständig an eine total entspannte Gartenparty erinnert gefühlt. Einfach alles war perfekt und auch der Essenssaal war unfassbar schön geschmückt. Nach dem Essen und vor der großen verrückten Kellerparty gab es übrigens noch eine kleine Hochzeitstradition. Die Braut wurde entführt und nachdem die Verschollene gefunden war, wurde Akkordeon gespielt und das Brautpaar hat inmitten eines Girlandenkranzes seinen ersten Tanz hingelegt. Es war einfach ein rundum perfekter Tag mit den Beiden und ich hoffe, dass kann man auf den Fotos sehen..

Comments
Add Your Comment

MENÜ SCHLIESSEN