Rhaya & Julian – Hochzeit in der Boulehalle

14. Dezember 2017 / Hochzeit
READ MORE

Die allerletzte Hochzeit in 2017 war gleichzeitig diejenige, auf die ich am meisten hingefiebert habe. Zwei meiner liebsten und engsten Freunde und gleichzeitig partner in crime bei der Eröffnung unseres Restaurants Mashery haben sich Anfang November an ihrem Jahrestag im Kölner Rathaus getraut. Da vor lauter Hummus machen die Orga etwas zu kurz gekommen ist, war dort leider nur noch der beliebte 9:20 Uhr Termin zu haben. Gut, dass wir quasi Nachbarn sind und ich noch im Halbschlaf nur ein paar Häuse weiter stolpern musste, um festzuhalten, wie Julian sich mit Hilfe seines Trauzeugens Christian in den schicksten aller Fummel vom Herrn von Eden geworfen hat. Anschließend bin ich ins Belgische Viertel gedüst, wo Rhaya sich im Scheitel von Lotta und Tina hat schick machen lassen. Zur seelischen Unterstützung ist auch Shirani noch dazu gekommen und sobald Rhaya aussah wie die perfekte Braut (ging schnell!!) sind wir zusammen zum Rathaus gefahren. Und das Gute an den 9:20 Uhr Terminen liegt natürlich auf der Hand: danach kann man wunderbar frühstücken gehen. Und schöner als im plüschigen Cafe Fassbender direkt um die Ecke des Rathauses geht das nicht. Hier konnten wir natürlich auch nicht aufbrechen, bevor ich die Zwei noch zu ein paar Fotos in der tollen Location genötigt habe. Bepackt mit Pinatas und und einer riesen Ladung mexikanischer Deko sind wir anschließend zur Boulehalle nach Mülheim gefahren, um der traumhaft schön gelegenen Halle einen Mexiko-Anstrich zu verpassen, der sich gewaschen hat! Passend zum Datum um den Dia de los Muertos herum haben die Zwei sich nämlich für das schöne Motto „Love never dies“ entschieden. Ahuevo! Für Julian und Rhaya war es besonders wichtig, den Tag fernab aller Konventionen zu gestalten. Dabei haben sie sich davon leiten lassen, was ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen von diesem Tag sind und weniger davon, was Andere davon erwarten. Und was wollten die Beiden? Eine RIESEN große Party mit gutem Essen und guter Musik! Und genau das haben sie und ihre Gäste bekommen. Passend zum Motto fing der Abend mit Livemusik von zwei Lateinamerikanischen Sängern an, für den Hunger gab es Tacos aus dem Foodtruck, den die großartigen Los Carnales praktischer Weise in der Boulehalle geparkt haben. Den Durst konnte man ganz hervorragend mit Horchata, Palomas oder Mageritas löschen, die „streng nach Rezept“ mit 50% Tequila gemixt wurden. Wer danach noch stehen konnte, dem hat DJ Meskla und anschließend Ben Dahen die besten Gründe geliefert, die Tanzfläche nicht vor 6 Uhr Morgens zu verlassen. Das war wirklich der perfekte Tag und zur Abwechslung gibt es sogar Fotos von mir außer Rand und Band. Viel Spaß damit!

Hochzeit Boulehalle-Köln-Boulehalle-dia de los muertos-mexiko hochzeit-Hochzeitsfotograf Köln-Boho-Vintage-Hippie-Vera Prinz

Carina & Mirko – Hochzeit in der Severinstorburg

10. Dezember 2017 / Hochzeit
READ MORE

Carina und Mirko habe ich vor ihrer kirchlichen Trauung in St. Severin auf der Severinsstrasse getroffen, um mit den Beiden schon vor der Trauung einige Fotos zu machen. Draussen sah zwar alles wunderschön und herbstlich aus, leider hat es aber in Strömen geregnet. Da haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und sind ins Severin geflüchtet, wo erstmal ein Kölsch für alle bestellt wurde. Zur Feier des Tages durfte der Bräutigam sogar selber zapfen. Bei der kirchlichen Trauung gab es wegen des etwas zerstreuten und urkölschen Pfarrers viel zu lachen und die Feier und Aussicht in der Severinstorburg waren wie gewohnt großartig. Viel Spaß mit den Fotos!

 

Jutta & Timo – Hochzeit in der Orangerie

5. August 2017 / Hochzeit
READ MORE

Als ich die Anfrage von Jutta & Timo bekommen habe, habe ich mich unheimlich gefreut, denn ich wollte schon soo lange einmal eine Hochzeit in der Orangerie begleiten. Bevor es dort los ging, haben wir drei uns für das Paarshooting im Friedenspark getroffen, um anschließend in den Rheinauhafen für ein paar mehr Fotos zu spazieren. Die perfekte Kombination für meinen Geschmack. Dazu kam, dass der Wolkenhimmel jedes Fotos gleich 100x dramatischer gemacht hat – ich liebe sowas! Bei der Orangerie angekommen, konnte ich erstmal gar nicht fassen, wie wunderschön alles war. Mitten im Volksgarten hat man das Gefühl, dass man sich in irgendeiner Scheune im Bergischen befindet. Dazu hatte Jutta gaaaanz tief in die Deko Trickkiste gegriffen und wirklich alles gegeben. Jede kleine Ecke war traumhaft schön geschmückt mit selbst gebastelten Accessoires. Auf einer kleinen Lichtung fand die freie und sehr persönliche Trauung statt. Anschließend gab es Cocktails, Bier und vor allem wurde der Kuchen angeschnitten und die wunderschöne Candy Bar eröffnet. Den ganzen Tag lang habe ich mich ständig an eine total entspannte Gartenparty erinnert gefühlt. Einfach alles war perfekt und auch der Essenssaal war unfassbar schön geschmückt. Nach dem Essen und vor der großen verrückten Kellerparty gab es übrigens noch eine kleine Hochzeitstradition. Die Braut wurde entführt und nachdem die Verschollene gefunden war, wurde Akkordeon gespielt und das Brautpaar hat inmitten eines Girlandenkranzes seinen ersten Tanz hingelegt. Es war einfach ein rundum perfekter Tag mit den Beiden und ich hoffe, dass kann man auf den Fotos sehen..

Nathalie & Jan – Hochzeit auf Schloss Föhren

8. Juli 2017 / Hochzeit
READ MORE

Nathalie & Jan haben ihre Hochzeit auf dem Schloss Föhren in der Nähe von Trier gefeiert. Nathalie hat dabei unglaublich großen Wert auf tausende schöner, kleiner Details gelegt. Von der Einladung, über die Ringbox, die Hefte für die Treueschwüre etc. war alles perfekt aufeinander abgestimmt und vieles war selbstgemacht. Fertig gemacht haben die beiden sich in einem kleinen angeschlossenen Jagdhäuschen, das wunderschön restauriert ist. Nathalies Mutter und ihre Trauzeuginnen waren die ganze Zeit dabei und es gab so viele schöne, lustige und emotionale Momente. Auch die freue Trauung im Schlossgarten im Schatten unter Bäumen war großartig- eine wirklich tolle Location! Rund um das Schloss gibt es außerdem haufenweise Stellen, an die man sich für die Paarfotos zurück ziehen kann. Der Tag gipfelte mit einem Essen auf einem Dachboden und einem zweiten kleinen Shooting im mittlerweile verlassenen Schlossgarten.

Hochzeit-Schloss-Föhren-Hochzeitsfotograf-Köln-Boho-Vintage-Hippie-Vera-Prinz

 

Elisabeth & Christoph – Hochzeit auf Gut Hohenholz

27. Mai 2017 / Hochzeit
READ MORE

Nach der kirchlichen Trauung in Bonn ist die gesamte Hochzeitsgemeinde nach Bedburg zum Gut Hohenholz gefahren, wo ich am Tag vorher schon die Hochzeit von Patrizia und Manuel fotografiert habe. Heute gab es aber eine Neuerung: die Feier fand zunächst in einem kleinen Seitengarten statt – quasi eine Sommer-Gartenparty. Eine tolle Idee und bei dem herrlichen Wetter waren alle froh, sich ein Plätzchen im Liegestuhl und ein eiskaltes Bier zu schnappen. Dort wurde dann bis kurz vor Sonnenuntergang getrunken, gegessen und viel gelacht, bevor es am Abend Richtung Innenhof ging, wo es eine Überraschung für das Brautpaar gab: einige Verwandte hatten ein paar Instrumente aufgebaut und Livemusik gespielt. Elisabeth und Christoph haben sich nicht lange bitten lassen und es gab schonmal einen Vorgeschmack auf den Hochzeitstanz, bevor der Rest der Gäste sich dazu gesellt haben. Ich liebe solche spontanen Überraschungen!! Nach einem tollen Grillbuffet endete der Abend dann stilecht mit einer feucht-fröhlichen Party. Eine rundum gelungene Gartenhochzeit!

MENÜ SCHLIESSEN